Sehen wir uns wieder in Szeged!

„Szeged wird schöner als je zuvor“ – sagte  Kaiser Franz Joseph nach der großen Flut und der Spruch  ist auf einem der farbigen Glasfenster des Rathauses zu lesen. In den letzten Tagen und Wochen beginnt Szeged seine mediterrane Atmosphäre wiederzugewinnen. Die Terrassen der Restaurants und Konditoreien, die in den prächtigen Palästen der Innenstadt betrieben werden, beginnen bevölkert zu werden. Immer mehr Menschen sonnen sich auf den Bänken der mit Blumen bedeckten Parks und schlendern durch die Straßen der Innenstadt. Durch die Lockerung der restriktiven Maßnahmen werden Tag für Tag Orte geöffnet, wo man gemeinsam mit der Familie oder einer kleinen Gruppe von Freunden Freizeitaktivitäten organisieren kann. Natürlich kann man auch die Gebäude des Stadtzentrums bewundern, aber wenn man sich nach einem Erlebnis in der Natur sehnt, lohnt es sich, die Brücke zu überqueren und den Elizabethpark und den Gergőpark oder den Pfad am Ufer des Maros-Altarmes zu erkunden. Der die Stadt umgebende Damm lädt einen ebenfalls zu einer großartigen Wanderung ein, aber die Stadt kann auch von der Theiß aus bewundert werden.

Die Stadt bietet unzählige Outdoor-Aktivitäten für Jung und Alt. Die renovierte Laufbahn und die Outdoor-Fitnessstudios vom Elizabethpark eignen sich hervorragend für Outdoor-Sportarten, egal ob man sich ernsthaft oder als Hobby sportlich betätigt. Die Fülle an Grünflächen macht Szeged ideal für Outdoor-Sportarten. Die frische Luft und die Brise aus der Theiß reinigen sowohl den Körper als auch den Geist derer, die Sport treiben möchten. Die Nähe der Theiß weckt das Interesse aller an Wassersportarten, und wenn man nicht nur schwimmen und baden möchte, besteht auch die Möglichkeit, ein Kajak oder Kanu zu mieten, und Zeit auf der blonden Theiß zu verbringen. Szeged könnte auch die Stadt der Spielplätze genannt werden: es gibt beinahe 120 Spielplätze in der Stadt.

Wenn man das Zentrum von Szeged bereits zu Fuß besucht und den Wassersport ausprobiert hat, ist es höchste Zeit, sich auf zwei Räder zu schwingen und die Stadt zu erkunden! Wie gut, dass es in Szeged keine großen Anstiege gibt und fast überall in der Stadt ausgewiesene Radwege zu finden sind. Ist der Stadtlärm zu viel und Sie sehnen sich nach einer Radour mitten in der Natur? Folgen Sie der Theiß, egal in welche Richtung. Wenn man den Damm erreicht, gibt es nach einer Weile nur die ruhige, wundervolle Natur, den Fluss und das Zwitschern der Vögel.

Eine Schifffahrt auf der Theiß, die Stadt vom Fluss aus zu beobachten, ist eine erstaunliche Erfahrung. Der vom Rooseveltplatz nach dem Fahrplan losfahrende Ausflugsdampfer wird bald Besucher an Bord empfangen können. Wenn Sie versuchen möchten, wie es ist, Kapitän zu sein, oder wenn Sie mit Familie und Freunden mitten im Fluss grillen möchten, können Sie den ganzen Tag von morgens bis abends die Dienste von Pontoon Boat in Anspruch nehmen!

 

Ein großer Favorit für Kinder und Erwachsene ist der Stadtzug, den viele nur den Csucsuzug nennen. Die 45-minütige Tour beginnt am Széchenyiplatz und endet in Újszeged. Die Räder des kleinen Zuges werden am 29. Mai ab 13 Uhr wieder rollen, mit weniger Passagieren auf einmal, aber mit größerer Freude!

Ab Mai können Sie bei den von uns organisierten Stadtrundfahrten den prächtigen Jugendstil, die eklektischen und emblematischen Gebäude von Szeged wie den Dom, die Synagoge oder den Reök-Palast und die damit verbundenen interessanten Geschichten und Persönlichkeiten kennenlernen. Hier können Sie mehr über Stadtrundfahrten lesen.

 

Man kann auch das ikonische Gebäude von Szeged, den Dom und sein Besucherzentrum sowie die neue maurische Jugendstilsynagoge, die viertgrößte Synagoge der Welt besuchen.

Wenn Sie einen der ältesten Teile der Stadt und seine einzigartige Architektur kennenlernen möchten, können Sie in einer halben Stunde zu Fuß in die Unterstadt gehen und die Häuser mit dem Sonnengiebel bewundern. Das Heimatmuseum „Sonnnengiebel“ hat seine Zimmer für Besucher auch geöffnet.

 

Anfang Mai öffnete der Szegeder Wildpark zuerst seine Türen für die Familien. Der sich auf mehreren Hektaren erstreckende Zoo bietet der Familie Entspannung in guter Luft für einen ganzen Tag. Wir befinden uns jetzt in einer der schönsten Zeiten des Jahres, in der die Natur blüht und sich die meisten Grüntöne vor uns entfalten. Es gibt keinen besseren Ort, um die Schätze der Natur zu bestaunen, als den Kräutergarten der Universität, der auch als einer der ersten wieder für Besucher geöffnet wurde.

Wer organisiert in der Natur wandern möchte, sollte die Webseite des Nationalparks Kiskunság  besuchen, auf der man Informationen über die Wandermöglichkeiten rund um Szeged erhalten kann.

 

Wenn Sie Ihr Gehirn beim Entspannen bewegen möchten, können Sie verschiedene Arten von Stadtspielen genießen. Wir können Detektive sein, die die Geheimnisse der Stadt durch die Programme des Hauses von Rätseln lösen, oder wir können die geheime Seite der Stadt durch die von Urbango gebotenen Abenteuer kennen lernen. Die gut gestalteten Logikspiele informieren über die Kuriositäten und Geschichten, sowie allgemein über die Stadt auf einfache Weise im Freien. Der Schauplatz und die Geheimnisse sind gegeben, es liegt an uns, ob wir die Geheimnisse von Szeged lösen können!

Auch in diesem Sommer werden sich die Badegäste in Szeged nicht enttäuschen. Wenn Sie sich in der kommenden Sommerhitze abkühlen und ein Bad nehmen möchten, können Sie dies bald an den Stränden von Szeged tun. Die Außenbecken von Napfényfürdő Aquapolis werden ab 23. Mai geöffnet sein, das Sportschwimmbad und der Sziksósfürdő-Strand und Camping werden am Pfingstwochenende ebenfalls für die Öffentlichkeit zugänglich sein, das Annabad und der Badestrand werden voraussichtlich auch bald geöffnet werden. Auf dem Badestrand werden jedoch dieses Jahr die Becken nicht geöffnet werden, man kann sich hier sonnen, entspannen und Sport treiben.

 

Mit der ständigen Lockerung der Beschränkungen erweitern sich auch die Optionen für Outdoor-Programme. Sie sollten unsere Facebook-Seite im Auge behalten, auf der wir unsere Besucher über die aktuellen Änderungen informieren.

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail