Bauernhaus in Alsóváros

Das „Gottesauge“-Motiv des Hauptaltars der Franziskanerkirche, die aus einem Zentrum heraus verlaufenden Strahlen wurden zu einem bestimmenden Zierelement der Häuser in der Unterstadt. Der dreieckige Giebel der „Sonnenstrahlen-Häuser“ symbolisiert die Heilige Dreifaltigkeit für die gläubigen  Familien. Der Universitätsprofessor Sándor Bálint (1904-1980) widmete sein Leben der Forschung der Volkskunde, er sammelte die religiösen Gebräuche, Gebete, Lieder der Bewölkerung in Szeged und der Umgebung. Sein Gadenkhaus  wurde in einem erneuertem Sonnenstrahlen-Haus eingerichtet, wo das Leben und die Gebrauchsgegenstände von Szeged-Unterstadt und der Südlichen Tiefebene der Zwischenkriegszeit vorgestellt wird. Neben der ständigen Ausstellung können die Besucher die Volksbräuche um die Festtage durch stimmungsvolle Programme kennen lernen.

Infos

Tel.: +36-30/501-2822, Fax: +36-62/488-690
szegedalsovarosi.tajhaz@gmail.com
www.napsugarashaz.hu

Öffnungszeiten:
15.Juni – 31. August:
Di-Sa:10-18

1. September – 14. Juni:
Di-Mi:10-16
Do-Sa:10-18

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail