Palais Gróf

Das bestimmende Gebäude an der Ringstraße Lajos Tisza ist das größte Jugendstilgebäude von Szeged. Das denkmalgeschützes Palais wurde 1912-13 nach den Plänen von Ferenc J. Raichle errichtet. Pate stand der Bauherr, Árpád Márton Gróf, Staatsanwalt von Szeged. Das hohe und massive Gebäude erhebt sich auf einem von drei Straßen umgebenen, dreieckförmigen Baugrund. Die Flächengestaltung ist recht wechselvoll, Giebelwände und Erker sorgen für die Beweglichkeit. Die über Stockwerke hochziehenden Eckerker sind außerordentlich. An der Fassade sind blaue, gelbe und goldene Verzierungen mit orientalischer Stimmung und Motive der ungarischen Volkskunst in Form von Keramik zu bewundern. Schmiedeeisen, ein anderes typisches Material des Jugendstils erscheint in Fensterschutzgittern, Blumenständern und Treppengeländern des eleganten Palais.

Infos

6720 Szeged, Tisza Lajos körút 20.

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail