Haus Móricz

An der Ostseite des Szent István Platzes steht das Jugendstilhaus mit vier Stockwerken. Das heute unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde von József Móricz, Postbeamter bestellt und von Jenő Ferenc Raichl 1910-12 gebaut. Das Haus wurde nach den Ansprüchen des zeitgenössischen Bürgertums gestaltet. Die Fassade bekam Keramikverzierungen, die an die Pelzentracht der Hirten erinnert, die inneren gemeinsamen Räume wurden mit Jugendstilmalerei dekoriert. Gasbeleuchtung und Kachelöfen wurden installiert, im Zeichen der Modernität hat man sogar den Platz für den Aufzug errichtet, der selbst erst nach Jahrzehnten eingebaut wurde. Das Palais funktionierte nach dem II. Weltkrieg als Mietshaus, der Zustand verschlechterte sich. 2007 erhielt das ganze Gebäude eine vollständige Rekonstruktion und zeigt wieder die originale Schönheit.

Infos

6720 Szeged, Szent Mihály utca 9.

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail