Serbische Kirche

Die serbisch-orthodoxe Kirche steht an der Nordseite des Domplatzes, in der Nähe des Theissufers. Die Serben wanderten wegen des Vordringens des Osmanischen Reiches nach Norden und kamen im Spätmittelalter in Szeged an. In den 18-19. Jahrhunderten spielten sie in dem Handel der Stadt und der Umgebung eine wichtige Rolle. Ihre Anerkennung zeigt, dass sie ursprünglich auf dem Gebiet der Burg eine Kirche bauen durften. Schriftliche Nachweise zeugen über den Bestand zweier frühere Kirchen, so ist diese, dem Heiligen Nikolaus gewidmete Kirche die dritte in Szeged. Die einschiffige Barockkirche wurde 1778 geweiht. Das Innere ist nach den orthodoxen Vorschriften eingerichtet, den zentralen Teil bildet die reich vergoldete Ikonostase im Rokokostil, ein Werk von János Popovics.

Infos

Tel: +36-30/528-3030

Voranmeldung nötig.

6720 Szeged, Somogyi utca 3.

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail