Szent István Platz

Einer der spektakulärsten Teile der Innenstadtrehabilitation ist die 2006 durchgeführte vollständige Erneuerung des Szent István Platzes. Anstelle der wackeligen Gebäude eines alten Flohmarktes findet man heute eine geräumige und gepflegte Parkanlage zum Verweilen und Gedenken. Der bestimmende Mittelpunkt des Platzes ist der seit 110 Jahren ständig funktionirende Wasserturm, Ungarns erste Stahlbetongebäude. Der von Szilárd Zielinszky geplante Turm wurde von seinem Eingangstür bis hin zu dem Flaggenmast mit einer Höhe von 54,9 m aus Stahlbeton gegossen. Im Inneren des Turmes empfangen die Gäste bunte Sodawassergläser und eine Ausstellung über die Geschichte der Physik, während sich ein großzügiges Panorama von dem Turmdach eröffnet. Um den Wasserturm herum sind sieben Büsten von Ingenieure, die eine bedeutende Wirkung auf die Gestaltung des Stadtbildes von Szeged ausgeübt haben.

Eine schön eingerichtete Parkanlage und eine industriegeschichtliche Rarität, der erste Wasserturm aus Stahlbeton empfangen den Besucher auf dem Szent István Platz. Szilárd Zielinski plante den Turm mit einem Fassungsvermögen von 1004,8 m3, 1904 wurde er aufgebaut und dient bis heute der originalen Funktion. Der Turm besteht gänzlich aus Beton, sogar die Tür und die Fahnenstange mit einer Höhe von 54,9 m wurden gegossen. In dem 2006 erneuerten Turm hängt ein Foucault-Pendel, womit nachzuweisen ist, dass die Erde um sich dreht. Farbige Sodawasserflaschen, eine Ausstellung über die Geschichte der Physik und das tolle Panorama der ganzen Stadt erwartet diejenigen, die Mühe des Treppenkletterns auf sich nehmen. Um den Turm herum sind Büsten von sieben Bauingenieuren zu sehen, die bedeutende Wirkung auf die Gestaltung des Stadtbildes von Szeged ausgeübt haben.

Öffnungszeiten:
Ab April bis Oktober, an jedem ersten Samstag des
jeweiligen Monats ab 10.00 bis 16.00 Uhr.
Der Turm kann bei vorheriger Anmeldung von
Gruppen aus mehr als 10 Personen in ganzem Jahr besichtigt werden.

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail